Mit den Bedürftigen unter einem Dach. Wie kann effektiv geholfen werden?

Mit den Bedürftigen unter einem Dach. Wie kann effektiv geholfen werden?

Seit über einer Woche herrscht Krieg in der Ukraine, der einige zum Kämpfen und andere zur Flucht zwang. Sie verlassen ihre Familien und Häuser, nur um zu überleben. Wir solidarisieren uns mit ihnen und helfen, wo wir können. Einen Flüchtling unter Ihrem Dach aufzunehmen, ist ein Akt des Mutes und großer Empathie. Es ist jedoch zu bedenken, dass dies in erster Linie eine gegenseitige Verantwortung ist. Wie kann effektiv geholfen werden?

Jemanden, der ein Stück sicheren Raum braucht, zur Verfügung zu stellen, ist eine Sache mit vielen Hilfeformularen. Dies ist die Zeit, in der jede Hilfe wichtig ist und es kein Besser oder Schlechter gibt. Manche erstellen Geldsammlungen, andere Pakete mit Geschenken, wieder andere verpacken und transportieren sie. Es gibt auch solche, die ihre Arbeit für wohltätige Zwecke einsetzen. Wir sprechen von Psychologen, Therapeuten, Anwälten, Fahrern, Ärzten und Übersetzern. Bezahlte Unterkünfte oder in einigen Fällen Hotels bieten kostenlose Dienstleistungen an. Jeder von uns ändert seine Prioritäten, um auf seine eigene Weise zu helfen.

Mit den Bedürftigen unter einem Dach. Wie kann effektiv geholfen werden?
Mit den Bedürftigen unter einem Dach. Wie kann effektiv geholfen werden?
Lernen Sie uns kennen und was wir tun
Wer wir sind

Probleme der Besucher

Das Problem der aus dem Osten ankommenden Flüchtlinge ist zweifellos das Fehlen eines sicheren Ortes. Selten hat ein Bedürftiger seine Familie bei uns, deshalb ist uns an dieser Stelle unsere selbstlose Unterstützung und Herzlichkeit so wichtig, die darauf hinausläuft, ihnen auch nur eine vorübergehende Unterkunft zu bieten.

Woran sollten Sie sich erinnern?

Wenn wir uns unbekannte Personen vorstellen, müssen wir sowohl ihre als auch unsere Sicherheit im Auge behalten. Wir müssen uns daran erinnern, dass dies Menschen sind, deren Leben sich über Nacht um 180 Grad verändert hat, oft irreversibel. Ihr einziges Gepäck sind vielleicht die Traumata, die sie in diesen Tagen erlebt haben. Übernachten ist eine Sache, aber Verständnis und ein aufrichtiges Gefühl der Sicherheit sind inhärente Elemente der Hilfe. Wie können Sie dann effektiv helfen?

Denken Sie daran, dass Bewusstsein und das Setzen von Grenzen ebenfalls wichtig sind, um zu helfen. Wenn Sie Ihr Herz und Ihren Raum für jemand Neues öffnen, ist es wichtig, ein Gleichgewicht zu finden. Diese Bilanz basiert auf der Unterstützung bei der Rückkehr in die Vorkriegswirklichkeit, denn darum geht es in diesem schwierigen Eingewöhnungsprozess in unserem Land. Es reicht jedoch nicht aus, ein Zimmer vorzubereiten und ein Bett zu machen. Lassen Sie uns unseren neuen Mietern Zeit geben, sich an die neue Situation zu gewöhnen oder sie sogar zu akzeptieren, und lassen Sie uns in der Zwischenzeit den Dialog unterstützen, motivieren und pflegen.

Der Krieg wird eines Tages enden, wir wollen daran glauben, dass Menschen, die besonderer Hilfe bedürfen, früher oder später diese Realität neu schaffen müssen. Job finden, Wohnung, aufstehen. Weiter leben. Jetzt ist es an der Zeit, einen Moment innezuhalten, Trauer zu erleben, die Freiheit zu verpassen, aber neben dem Schlafen geben wir ihnen auch Hoffnung und Werkzeuge, um voranzukommen, denn Unterstützung ist nicht dasselbe wie Erleichterung. Zu Beginn bereiten wir unseren Gästen natürlich einen Tee oder ein Abendessen zu, aber es ist wichtig, dass sie sich schnell unabhängig und leistungsfähig fühlen, daher sind Tipps zum Alltag und Leben an einem bestimmten Ort erforderlich. Es lohnt sich, vorher abzuklären, wie lange die WG dauern wird. Dies gilt auch für andere Regeln in unserem Hause.

Es ist wichtig zu reden

Unabhängig von der Situation und Person ist Kommunikation extrem wichtig. Beim Kontakt mit unseren Bedürftigen dürfen wir es auf keinen Fall übertreiben. Geben wir ihm Raum, achten wir auf die Worte und ihren Ton, aber das Thema zu vermeiden ist keine gute Lösung. Erinnern wir uns daran, dass dies eine neue Situation für Flüchtlinge ist, sie kennen die Sprache nicht, leben in Angst, wissen nicht, wie und wo sie mit offiziellen Angelegenheiten umgehen sollen. Lassen Sie uns beobachten, zuhören und nach Lösungen suchen, wobei wir bedenken, dass es viele Fragen in ihren Köpfen gibt, auf die wir oft die Antworten kennen und so ihren Stress reduzieren können. Finden Sie heraus, wo Ihr Mieter die Hilfe findet, die er benötigt, oder führen Sie ihn dorthin. Schlagen Sie gleich zu Beginn ein Gespräch mit einem Psychologen vor. Diese ersten Schritte und die Hilfe dabei, sie zu unternehmen, werden die nächsten Schritte beeinflussen.

Obwohl wir die Unterstützung und Unterstützung für unseren neuen Gast aus der Ukraine sind, muss er bedenken, dass sein Leben in seinen Händen liegt. Dass es Zeit zum Weinen und Erleben gibt, aber es muss Zeit kommen, effektiv zu handeln. Diese Situation ist für beide Seiten äußerst schwierig, weil wir Flüchtlinge eher nicht unter unserem Dach beherbergt haben und sie noch nie zuvor Flüchtlinge waren. Es ist wichtig zu wissen, wie man effektiv helfen kann.

Johanna Karp
press@pomocniludzie.pl